__Please, take this Pain away...__
Design by Celtic-Fantasy

In der Nacht wird sie von schlimmen Rückenschmerzen, die bis zu ihrem Hals hin reichen, geweckt. Sie kann sich kaum bewegen. Nur mit Mühe gelingt es ihr, ihren Freund, der neben ihr liegt, zu wecken. Der steht sogleich auf, um ihr eine Wärmeflasche und ein Aspirin zu bringen und meint, bis in der Früh ist alles wieder in Ordnung. Doch ihr gelingt es vor lauter Schmerzen nicht mehr, einzuschlafen.
 
Noch am Vormittag fährt ihr Freund sie in das nächstgelegene Krankenhaus. Er muss ein paar Mal während der Fahr anhalten. Die Schmerzen sind so stark, dass Übelkeit in ihr hoch kommt und sie sich übergeben muss.
Sie hat große Angst, weil sie zuvor noch nie selber im Krankenhaus war. Immer nur zum Besuch und das hat ihr bereits gereicht.
 
Im Krankenhaus selber wird sie von einer Abteilung in die Andere geschickt und landet schließlich in der Nerven-Abteilung. Dort muss sie sehr lange warten, bis sich dann endlich eine Ärztin ihrer annimmt.
Diese stellt ihr ein paar Fragen, tastet hier und da und beschließt dann, ihr eine Infusion zu geben. Doch es wäre kein Bett frei, also müsse sie diese Infusion im Sitzen bekommen.
Sie erwähnt, dass sie oft Kreislaufprobleme hat und sie Angst hätte, im Sitzen umzukippen und fragt, ob denn nicht wenigstens vorübergehend ein Notbett frei wäre.
Die Ärztin wird unhöflich und meint, sie hätte jetzt keine Zeit dafür, sich um ein Bett zu kümmern, schreibt irgendwas auf einen Zettel und reicht es ihr mit den Worten ‚Das müsste reichen’ und geht.
 
Sie hält das Rezept in ihren zitternden Händen und schaut ratlos ihren Freund an, der daneben steht. Heute ist Sonntag. Welche Apotheke hat denn Notdienst heute?
Sie fahren einige Apotheken ab und finden endlich eine, die offen hat. Sie bleibt im Auto sitzen. Sie hat keine Kraft mehr. Die Schmerzen sind zu stark. Und sie ist furchtbar müde.
Er holt ihr das Medikament. Ein sehr sehr starkes Schmerzmittel.
 
Sie nimmt es sofort und kaum zu Hause angekommen, reichen die Kräfte nur noch, um sich in ihr Bett zu schleppen. Gleich darauf schläft sie ein.

4.4.08 10:49
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Niesi / Website (4.4.08 14:14)
U nd ein anderes Krankenhaus? Was war die Diagose? Das Abtasten war alles?

Gruß Niesi


ausser.kontrolle (5.4.08 10:49)
Anderes Krankenhaus gab es da in der Nähe nicht.
Ja, es wurde nur abgetastet. Keine Blutabnahme, Blutdruckkontrolle etc. nichts.
Aber wenn man wie sie nie zuvor im Krankenhaus war, woher soll sie dann wissen, wie es "normal" laufen müsste.


ausser.kontrolle (5.4.08 10:49)
Die Diagnose war: Verspannung

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
START I ÜBER... I BESUCHER I ARCHIV I ABO